World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Appaloosa

Equus

Herkunft: Amerika, Europa

Zur Gruppe der Westernpferde gehörendes, kräftiges Pferd. Trockener, breiter Kopf mit kleinen Ohren. Massiver, gut geformter Hals mittlerer Länge, der einer schrägen Schulter entspringt. Wenig Rist, breiter, kurzer und kräftiger Rücken, gute Tiefe und Breite. Abgeschlagene, sehr muskulöse Kruppe, gute Hosen und klare Gelenke. Das manchmal etwas leichte Fundament ist trocken, korrekt und stabil. Oft steile Fesseln, harte, kleine Hufe mit hellen Streifen. Trittsicher, ausdauernd und schnell, mit ruhigem Wesen und
Cow-sense ausgestattet. Größe zwischen 145 und 160 cm Stockmaß. Fast ausschließlich Tigerschecken.

Getupfte Pferde sind von frühen Abbildungen in der gesamten Alten Welt bekannt. Die spanischen Eroberer brachten solche Tiere in die Neue Welt, wo sie ihre Spuren in den Mustangs hinterließen. Der Stamm der Nez-Percé-Indianer gilt als der einzige, der systematische Pferdezucht betrieb, und er spezialisierte sich auf getigerte Pferde, die bald nach dem Palause-Tal, ihrem Zuchtgebiet in
Idaho, benannt wurden. Die friedliebenden Nez-Percé versuchten in einer legendären Flucht, der Vernichtung durch die Weißen zu entgehen. Nur wenige Pferde überlebten, und daraus entwickelte man 1938 eine kleine Zuchtpopulation, die inzwischen auf rund
500.000 Stück angewachsen ist und eine der beliebtesten Rassen Amerikas darstellt. Sitz des Appaloosa Horse Club ist Moskow, Idaho, wo ein beeindruckendes Informationszentrum entstand.

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlag entnommen aus:
Haller, Der neue Kosmos Pferdeführer; 4. aktualisierte Auflage (c) 2009 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart





Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting