World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Freiberger

Equus

Herkunft: Schweiz

Ein Wirtschaftspferd im leichten Kaltbluttyp, mittelgroß, sehr kompakt und wesensfest. Der Kopf ist mittelgroß und gerade, er ruht auf einem kurzen, manchmal mangelhaften Hals, der einer kräftigen Schulter entspringt. Der Rumpf ist rund und tief, die Kruppe leicht abfallend und kräftig, die Brust breit. Die Beine sind relativ kurz, dabei stark und mit harten Hufen ausgestattet. Bei hervorragender Trittsicherheit sind Schwung und Raumgriff der Gänge ausreichend. Genügsam, robust und gesund, stellt die Rasse bei einer Größe
von rund 150 cm Stockmaß eine echte Alternative zu einem Warmblüter dar. Füchse und Braune.

Die Rasse stellt wohl das alte Pferd der Jura dar und existiert in der Abgeschiedenheit der Schweizer Berge schon seit Jahrhunderten.
Im 19. Jahrhundert kreuzte man diverse Kaltblüter ein (bedeutendste Hengstlinien: Vaillant und Imprévu). Die Schweizer Armee war einst regelmäßiger Abnehmer, heute findet man sie als Freizeitpferde und auch in der Landwirtschaft. Man zählt etwa 3000 eingetragene Mutterstuten und rund 100 Hengste, die Nachzucht geht teilweise zur Schlachtung. Typmäßig sind ein schwerer und ein leichter Schlag unterscheidbar. Man kreuzte in jüngerer Zeit den schwedischen Warmblüter Aladin und den polnischen Vollblutaraber Doktryner ein, um eine verbesserte Reiteigenschaft zu erhalten.

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlag entnommen aus:
Haller, Der neue Kosmos Pferdeführer; 4. aktualisierte Auflage (c) 2009 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart





Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting