World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Helmkasuar

Casuarius

Herkunft: Australien

Der Helmkasuar ist die bekannteste Art der Kasuare.

Gestalt
Helmkasuare haben eine Rückenhöhe von etwa 90 cm, der Lauf ist 30 cm lang, die Gesamtlänge beträgt rund 1,50 m. Auffallend ist der knöcherne, klingenförmige »Helm« auf dem Kopf des schwarzen Vogels. Der nackte Hals sowie der Kopf sind blau und mit zwei roten, herabhängenden Hautlappen (»Klunkern«) verziert. Am Hinterhals leuchtet ein großer, orangefarbener Fleck. Bei den verschiedenen Unterarten ergeben sich allerdings starke Färbungsabweichungen. Der schwarze Schnabel ist kräftig und seitlich zusammengedrückt. Normale Schwungfedern sind nicht mehr vorhanden; die übriggebliebenen sechs nackten Federkiele sehen eher wie »Spieße« aus.

Lebensweise
Als Bewohner des dichten Regenwaldes von Nordostaustralien und Neuguinea leben diese Vögel sehr versteckt. Man glaubt, daß der Helm beim schnellen Lauf durch das Dickicht eine große Hilfe ist. Normalerweise traben Kasuare ruhig dahin, werden sie jedoch beunruhigt, entwickeln sie eine erstaunliche Behendigkeit und Schnelligkeit - und sogar Wehrhaftigkeit.

Helmkasuare halten sich auch gern an Wasserläufen auf, die sie schwimmend überqueren. Hindernisse an Land bis zu 1,5 m können die 125-160 cm hohen Vögel auch im Sprung überwinden.

Ausgeprägt ist die Kampflust der erwachsenen Kasuare. Mit der 10 cm langen Kralle ihrer Innenzehe können sie gefährliche Wunden reißen und auch dem Menschen gefährlich werden. Junge Kasuare werden in ihrer Heimat dagegen zusammen mit anderen Tieren als Haustiere gehalten.




Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting