World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Japanische Stummelschwanzkatze

Prionailurus

Herkunft: Japan

Die Japanische Stummelschwanzkatze, kurz Bobtail genannt, ist nicht wie die Manx völlig schwanzlos, sondern sie besitzt einen kleinen Stummelschwanz. Ursprünglich stammt diese Rasse aus Japan, wo sie Mi-Ke genannt wird und als Glückskatze und Symbol der Gastfreundschaft gilt. In den meisten japanischen Haushalten stehen Keramikfiguren der Japanischen Stummelschwanzkatze mit erhobenen Pfötchen, um den Gast herzlich willkommen zu heissen.

Die Bobtail wird in den Farben Schwarz, Rot und Weiss, oder Tortie mit Weiss gezüchtet. Allerdings werden bereits auch viele andere Farbabschläge anerkannt. Das Fell ist mittellang und stark glänzend. Die Japanische Stummelschwanzkatze ist eine mittelgrosse, schlanke Katze, welche trotz ihrer zierlichen Figur recht muskulös ist. Die Hinterbeine sind wie bei der Manx-Katze länger als die Vorderbeine. Der Schwanz besteht nur aus einem kleinen Stummel. Der Kopf gleicht dem der Siamesen. Er sollte von den Ohrspitzen zur Nase ein gleichseitiges Dreieck bilden. Die Augen sind gross, oval und leicht schräg stehend.

Die Bobtail hat ein sanftes Wesen und ist sehr intelligent. Sie verträgt sich ausgesprochen gut mit anderen Tieren und ist sehr menschenbezogen. Sie ist eine äusserst freundliche Katze.

Die Japanische Stummelschwanzkatze hat, wie es der Name bereits sagt, nur einen stummelschwanz. Dadurch wird ihr Gleichgewichtsgefühl irritiert, zudem gibt es oft Probleme mit der Wirbelsäule. Diese Rasse hat nicht mehr viel mit "natürlichen"
Katzen zu tun und sollten eigentlich dem Tier zuliebe nicht gezüchtet werden.




Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting