World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Lusitano

Equus

Herkunft: Portugal

Dem Andalusier sehr ähnlich, aber weniger arabisiert als dieser, was besonders an der konvexen Nasenlinier erkennbar ist. Der
ausdrucksvolle, noble Kopf mit den frommen Augen wird von einem ideal geschwungenen Hals getragen, der einer guten Schulter entspringt. Die muskulöse Kruppe ist leicht abfallend und ermöglicht die zur Hohen Schule notwendige Gewichtsaufnahme durch die Hinterhand. Die Beine sind trocken, hart, mit relativ langen Röhren, welche eine elegante Aktion verleihen. Das Stockmaß liegt zwischen 150 und 160 cm. Alle Grundfarben, häufig Schimmel, Braune und Falben.

Der Urahn dieser kostbaren Rasse ist das Sorraia-Pferd. Die maurische Invasion Spaniens um 710 n.Chr. brachte neue Impulse, aber
der Einfluß des Arabers in der spanischen Zucht wird überschätzt, denn der Großteil der Invasionstruppen war nordafrikanischen Ursprungs und folglich auf Berbern beritten. Später erlangte der Vorläufer des heutigen Lusitano, Genette genannt, allgemeine Berühmtheit. Der Lusitano mit seinen Spielarten Altér Real und den Pferden aus der Zucht der Veiga-Dynastie, ist das ideale Pferd für Paraden, Hohe Schule und Stierkampf. Der unter John Whitaker in schwersten internationalen Springprüfungen erfolgreiche
Novilheiro ist ein reiner Lusitano aus dem Gestüt Veiga.

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlag entnommen aus:
Haller, Der neue Kosmos Pferdeführer; 4. aktualisierte Auflage (c) 2009 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart





Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting