World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Morgan

Equus

Herkunft: Nordamerika

Mittelrahmiges, praktisches Allzweckpferd. Der kleine Kopf ist gerade oder leicht konkav, hat große Augen und kleine Ohren sowie eine kleine Maulpartie. Der kräftige Hals ist gewölbt und hoch aufgesetzt und geht in eine breite, schräge Schulter über. Flacher Rist, kurzer, breiter Rücken und kräftige Nierenpartie. Die Kruppe ist stark bemuskelt, breit und leicht abfallend. Trockenes Fundament, stabile Gelenke, gute Hufe, kein Behang. Nicht besonders schnell, aber unerhört ausdauernd, trittsicher und fleißig. Freundliches
Wesen und große Intelligenz. Farben: meist Brauner und Fuchs, kleine Abzeichen. Größe rund 145 bis 153 cm.

Man darf den Morgan als die älteste Rasse unter den amerikanischen Reitpferden bezeichnen. Sie geht auf einen einzigen Hengst zurück, der 1789 von einem Gastwirt namens Justin Morgan gezogen wurde und stark auf den Godolphin Barb hingezogen gewesen sein soll (möglicherweise führte er auch Welsh-Blut). Er war nur 140 cm groß, erwies sich aber als ein in jeder Hinsicht unschlagbares Tier. Als Deckhengst stempelte er seine Produkte sehr getreu, so daß man bald von einem örtlichen Schlag sprechen konnte.
Bedeutung erlangte er über seine Söhne Woodbury, Sherman und Bulrush, deren Nachkommen u.a. Einfluß auf die Zucht der
Traber, Saddle Horses und Tennessee Walker ausübten. Morgans sind als Arbeits- und Freizeitpferde sehr beliebt und werden auch
auf Shows gezeigt.

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlag entnommen aus:
Haller, Der neue Kosmos Pferdeführer; 4. aktualisierte Auflage (c) 2009 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart





Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting