World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Nachtschwalbe

Caprimulgiformes

Herkunft: globale Vorkommen

Nachtschwalben bilden mit 5 Familien, 22-24 Gattungen und 96-103 Arten eine eigene Ordnung der Vögel.

Merkmale
Es sind fast ausschließlich Dämmerungs- und Nachttiere, die in schnellem und wenigem Flug mit ihrem tiefgespaltenen und breiten Rachen Insekten wie mit einem Kescher einfangen. Die Augen der Nachtschwalben sind dementsprechend groß und sehr lichtempfindlich; durch ihre stark seitliche Lage wirkt der Kopf dieser Vögel ziemlich flach.

Für den Fettschwalm ist nachgewiesen, daß er sich in seinen dunklen Schlaf- und Bruthöhlen auch mit Echoortung orientiert. Fettschwalme ernähren sich, als einzige Vertreter der Nachtschwalben, vegetarisch. Auch das recht steife Federkleid dieser eigentümlichen Vögel stellt eine Besonderheit innerhalb ihrer Ordnung dar. Alle anderen Nachtschwalben haben ein sehr weiches (zur Dämpfung der Fluggeräusche), tarnfarben braun, grau, schwarz und weiß gemustertes Gefieder.

Tagsüber ruhen Nachtschwalben auf Bäumen, in Felsnischen oder auf dem Erdboden; einige wenige Arten aber, so etwa die Falkennachtschwalbe (Chordeiles minor) aus der Familie der Ziegenmelker, machen auch tagsüber Jagd auf Fluginsekten.

Die Flügel und Schwänze der meisten Nachtschwalben sind lang; bei einigen Arten haben die Männchen stark verlängerte, fahnenartige oder bandförmige Schwungfedern. Ansonsten sehen beide Geschlechter äußerlich gleich aus. Beine und Füße der Caprimulgiformes sind nur kurz und schwach ausgebildet. Der Begriff »Schwalbe« ist irreführend und bezieht sich nur auf die äußerliche Ähnlichkeit einiger Arten dieser Ordnung zu den echten Schwalben (Familie Hirundinidae).

Fortpflanzung
Nachtschwalben legen 1-4 (meist 2) Eier, die von beiden Eltern gemeinsam erbrütet werden. Die Jungvögel schlüpfen mit offenen Augen und tragen ein dichtes Dunenkleid.

Verbreitung
Das Verbreitungsgebiet der Nachtschwalben erstreckt sich fast weltweit; nur in den Polargebieten und auf Neuseeland fehlen diese Vögel.

Systematik
Zu den Nachtschwalben gehören die auch mit einer Art bei uns vorkommenden Ziegenmelker, aber auch die Schwalme (auch Höhlenschwalm) und die Tagschläfer.




Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting