World of AnimalsWorld of AnimalsE-mail: beratung@ch-edit.de




Tonkanese

Prionailurus

Herkunft: Amerika

Obwohl dieser Name sehr orientalisch klingt, sind die Katzen eine amerikanische Züchtung. Die Tonkanesen wurden in den 30er Jahren bereits in den USA gezüchtet. Erst in den 80er Jahren wurde diese Rasse auch in Deutschland anerkannt. Sie ist das Ergebnis einer Verpaarung aus Siamesen und Burmesen. Sie verfügt auch über Merkmale und Eigenschaften beider Elternrassen.

In den USA werden nur fünf Farben anerkannt: Naturnerz, Blauer Nerz, Honignerz, Champagnernerz und Platinnerz. Der Farbton
sollte gleichmässig sein, auf der Unterseite etwas heller. Die Abzeichen sollten sich deutlich abheben. Das mittelkurze Fell der Tonkanesen ist weich, fein und seidig und liegt eng an. Es hat einen leuchtenden Glanz und verlangt wenig Pflege. Der Körper ist mittelgross, geschmeidig und muskulös. Es ist eine Katze, bei der beide Elternteile zum Tragen kommen: Die schlanke Siam und der stämmige Burma. Sie hat im Verhältnis zur Körpergrösse ein erstaunliches Gewicht. Ihre Beine sind lang und schlank. Die zierlichen Pfoten sind oval und sollten die Ballenfarbe passend zur Fellfarbe haben. Ihr Schwanz ist im Verhältnis zum Körper eher lang. Der Kopf ist keilförmig, mit langer, gerader Nase. Die Ohren sind mittelgross, breit mit oval geformten Spitzen. Die Tonkanese hat
mandelförmige, mittelgrosse, weit auseinangergestellte Augen. Die Farbe sollte blaugrün sein.

Die Tonkanesen sind recht aktiv, sie rennen und springen gerne. Sie geniessen es, sich zu bewegen. Sie sind gesellig, kontaktfreudig
und liebevoll. Die Tonkanese ist eine reizende, sehr menschenbezogene Katze.




Die World-of-Animals ist ein Projekt der Firma [ch@IT] Internet Komplettservice
Suchmaschinenoptimierung, Programmierung, WebHosting